Posts by Category: “Zoo”

Feier zum Jahrestag und Ende von Puppet

Heute sind gleich mehrere Sachen zusammengekommen. Ich wollte heute auf der Suche nach einem Faultier in den Zoo und um halb 1 hatten wir eine Reservierung beim Six by Nico’s für ein 6-Gang-Menü mit Weinfolge zur Feier zum Ende meiner Arbeit in Puppet.

Das Wetter war eher neblig und durchwachsen und das Faultier wollte nicht in die Kamera schaun und hat mir nur den Popsch gezeigt. Deshalb gibt es stattdessen ein Foto vom Zwergseidenäffchen.

Zwergseidenäffchen

Im Six By Nico’s war das Thema diesmal wieder aus der Welt von Alice im Wunderland. Das Thema: Down The Rabbit Hole - Hinein in den Kaninchenbau. Die Speisekarte war wieder mal essbar und ich habe kein Stückchen davon übriggelassen

Mampf!

Hier zum Menü und den Weinen:


Vorspeise (Gang 0) - “Have I Gone Mad?” (Bin ich verrückt geworden?)

Nuggets aus Ochsenfleisch auf Knoblauch- und Zwiebel-Konfit, mit süß geröstetem Tomatenketchup und französischem Käse darübergerieben. Dazu helles Sauerteigbrot mit Hefe-Butter.

Ochsen-Nuggets

Ich habe mir dazu den Aperitif gegönnt - “Alice’s Gin und Jam Tart” (Alice’s Gin- und Marmeladetörtchen):

Gin mit Zitrone, Himbeer und weißem Schokoladelikör.

Aperitif


Erster Gang - “Mad Hatter’s Tea Party” (Teeparty des verrückten Hutmachers)

Ein Cheddar Scone gefüllt mit geräucherter Speck-Marmelade, Trüffel-Parmesan-Creme und eingelegter Walnuss. Dazu Pilz-Tee (salzig).

Teeparty


Zweiter Gang - “The White Rabbit” (Der weiße Hase)

Kaninchen-Dattel Roulade mit Speck umwickelt auf Kaninchen-Bolognese mit in Rinderfett gerösteter Karotte, Estragon-Pesto und Karotten-Ketchup.

Als Wein hierzu gibt es einen roten recht tannin-haltigen spanischen Bobal aus Valencia, namens “Born to Be Wild” vom Weingut Wines’n Roses.

Kaninchen


Dritter Gang - “Paint The Roses Red” (Malt die Rosen rot)

Eine Rose aus Sellerie-Knollen-Mousse, dazu ein Salat aus Roten Rüben und Radieschen auf Kalamata-Oliven “Erde”. Die Rosen werden am Tisch mit rotem Apfel-Karamell überträufelt.

Dazu ein Chenin Blanc namens Chamäleon vom Jordan Weingut in Stellenbosch, Südafrika.

Rote Rosen


Vierter Gang - “Eat Me, Drink Me!” (Iss mich, trink mich!)

Gegrillter Dorsch, glasiert mit Miso und Yuzu (einer asiatischen Zitrusfrucht). Dazu eine Emulsion aus Bonito (Tunfisch-Flocken), weißes Rübenpürree, eine eingelegte Tokyo Rübe und eine Dashi Brühe (Algen) frisch darübergegossen.

Ich war bei diesem Gang schwer überrascht wie geschmackig er war. Der Fisch der Wahl der Nordiren - Cod (Kabeljau/Dorsch) - ist ja einer der langweiligsten Fische überhaupt. Die Zubereitung heute war durch die vielen asiatischen würzigen bestandteile sehr gut!

Dazu ein Chardonnay vom De Martino Estate in Santiago de Chile.

Dorsch


Fünfter Gang - “Off with its head” (Ab mit seinem Kopf)

Schweinebauch und Schweinskopf-Kroketten mit Sauerkraut, Apfelgelee, Karfiol und einer Senfsoße.

Dazu ein roter Monte Velho vom Weingut Herdade do Esperão in Alentejano, Portugal.

Schwein


Sechster Gang - “Learn How To Make Mushrooms” (Lerne wie man Pilze macht)

Chocolade und Steinpilz Creme, Praline Eiscreme, kandierte Haselnüsse auf Schokolade “Erde” und Räuchersalz und Sherry Rauch. Der Rauch war unter Glasdeckel und ich weiß nicht ob er einen Unterschied gemacht hat - war auf jeden Fall ein Erlebnis.

Dazu ein Dessertwein, ein Sainte Croix Du Mont aus dem Weingut Château La Rame in Bordeaux, Frankreich.

Nachspeise

Zu allen Fotos:

Hier geht es zur Galerie

Zoobesuch in Belfast

Heute waren wir zum ersten mal im Belfaster Zoo. Ich habe hier schon mal ehrenamtlich ausgemistet, aber als Besucher war ich noch nicht hier.

Der Zoo ist stellenweise leicht verfallen und die Gehege sind zwar nicht winzig, aber auch nicht mit Schönbrunn vergleichbar. Was toll ist, ist dass der Zoo am Berghang liegt und dementsprechend sehr hübsche Aussicht hat!

Verfallene ehemalige Tanzhalle und Rollschuhhalle:

Floral Hall

Wir haben einige tolle Tiere gesehen und ich habe auch ein paar Videos gemacht.

Andenbär beim Apfelessen:

Mampf

Bartige Zebras:

Zebrabart

Noch schaut der Strauss unschuldig…

Strauss

Aber dann waren wir froh über den Zaun!

Bussi?

Giraffen-Busserl

Schimpansen beim Sonnen:

Sonnenanbeter

Was ist los im Gorillagehege?

Sonnenanbeter

Neugieriger Malaienbär im Anmarsch:

Malaienbär

Guggug

Hier zu allen Fotos:

Hier geht es zur Galerie

Tag 7 - Krokodilfarm, Botanischer Garten und Nacht-Markt in Melaka

Heute morgen sind wir zur Krokodilfarm aufgebrochen. Dort gibt es eine ganze Menge verschiedener Krokos, das größte davon ist 10m lang. Zusätzlich gibt es in dem Park noch ein Malayisches Minimundus, einen Streichelzoo mit Hasen, Gänse und Truthahn Fütterung, Schlangengehege in denen kleine Kücken sitzen und darauf warten, dass die Schlange wieder hungrig wird und Waschbären!

Direkt neben dem Krokopark gibt es einen botanischen Garten. Das ist aber viel mehr ein Regenwald durch den man auf Wegen durchspazieren kann - trotzdem schön grün und um die Jahreszeit menschenleer. Nach einem Mittagessen beim Koreaner sind wir nach einer kleinen Ruhepause (und dem obligatorischen Kofferpacken) am Fluss entlang nach Melaka spaziert. Der Malacca Fluss hat beidseitig eine hübsche Promenade an der man nett entlangspazieren kann. Unser Ziel war der Night Market (Nacht Markt) im Stadtzentrum entlang des Jonker Walk. Dort sind jedes Wochenende ab 6 Uhr abends viele Standln mit Kramsch oder Essen zu finden. Sobald es hier in Melaka finster wird, setzen sich die Vögel auf die Bäume und fangen zu schreien an. Hier ein Video von dem Konzert:

Morgen fliegen wir nach Borneo! Hier noch die restlichen Fotos:

Kuala Lumpur

Heute haben wir den ersten langen Tag in KL verbracht. Nach einem ausgiebigen Frühstück mit allem was das Herz begehrt - neben klassischem englischen und kontinentalen Frühstück gab es noch indische Curries, chinesisches, Obst, Cornflakes und vieles mehr. Zuerst sind wir zum Fernsehturm (Menara Kuala Lumpur) gefahren um die Aussicht zu genießen. Von dort oben sieht man auch die Petronas Towers. Dort gab es im Ticket auch noch einen Mini-Zoo und ein Kopfüber Haus. Dann sind wir quer durch die Stadt spaziert und haben dabei einen indischen (Sri Mahamariamman Temple), zwei chinesische Tempel (Guandi Temple und Sin Sze Si Ya Temple), sowie eine Moschee (Masjid Jamek) und das Regierungsgebäude am Merdeka Square gesehen. Als Mittagessen haben wir uns Tandoori Chicken mit Naan Brot gegönnt. Hier geht’s zu allen Fotos: